Bürgerinfo - Stadt Lauchhammer

Vorlage - 2021/069/VII  

 
 
Betreff: Ersatzkauf eines Feuerwehrfahrzeuges
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Bürgermeister
Federführend:FB II Finanzbuchhaltung Bearbeiter/-in: Rother, Jörg
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Vorberatung
24.11.2021 
12. Sitzung des Hauptausschusses      
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
01.12.2021 
14. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung      

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lauchhammer beschließt als Ersatzbeschaffung des verunfallten Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges HLF 10 ein annähernd adäquates Fahrzeug der Firma Ziegler zu einem Bruttogesamtpreis von ca. 318.800,- € neu zu erwerben und ermächtigt den Bürgermeister, diesen Kauf zu tätigen.

 

Die Finanzierung soll sich aus nachstehenden Positionen zusammensetzen:

 

a)      Versicherungssumme/Restwert Unfallfahrzeug:  109.400,. €

b)      Einsparung/Mehreinnahmen im FW-Bereich 2021:    37.000,- €

c)      Aufwandsreduzierungen im FW-Bereich 2022:    13.400,- €

d)      Wegfall/Verschiebung von geplanten Investitionen
im Feuerwehr-Bereich in 2022:      25.000,- €

e)      Mehreinnahmen allgemeiner Schlüsselzuweisungen
(Corona-Zuschuss des Landes (anteilig)):   134.000,- €

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt

 

Gemäß fachlicher Empfehlung der Stadtwehrführung und dringendem Anraten des Kreisbrandmeisters sollte so zeitnah wie möglich, die Ersatzbeschaffung für das verunfallte HLF 10 durch die Stadt erfolgen.

 

Die Variantenbetrachtung ergab, dass der Markt für einen annährend adäquaten Ersatzkauf wegen der Hochwasserproblematik im Sommer dieses Jahres kaum noch Fahrzeuge verfügbar hat.

 

Die Kosten für ein wegen der Hochwasserkatastrophe reparaturbedürftiges Gebrauchtfahrzeug belaufen sich auf ca. 85 % des Neufahrzeugpreises. Leasing- und Ratenkaufvarianten sind in Summe zwischen 30 und 40 T€ teurer, als der direkte Neukauf.

 

Da der Markt wegen Ersatzbeschaffungsbedarfen im Gebiet der Hochwasserkatastrophen quasi leergefegt ist, ist das Neufahrzeug der Firma Ziegler aus aktueller Sicht die letzte Chance die adäquate Ersatzbeschaffung in absehbarer Zeit zu realisieren.

 

Der Finanzierungsmix gemäß Beschlussvorschlag stellt die verwaltungsseitig vertretbare Kompromissvariante dar.

 

Die Anträge auf einen Zuschuss, die sowohl an den Landkreis, als auch an das Innenministerium des Landes Brandenburg gestellt wurden, sind vom Landkreis negativ und vom MIK noch nicht beantwortet worden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Vorgang entspricht dem Haushaltsplan  [  ] Ja  [ x  ] Nein

 

Zusätzliche finanzielle Auswirkungen

 

Produkt:

126.1.01.01

 

 

 

 

 

 

Kostenträger:

126.1.01.01

 

 

 

 

 

 

Kostenstelle:

137200

 

 

 

 

 

 

Sachkonto:

071111

446135

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betrag

davon
2021

davon
2022

davon
2023

davon
2024

Auswirkungen Ergebnishaushalt:
Ertrag
Aufwand



 


109.400,00
 



 



 



 

Auswirkungen Finanzhaushalt:
Einzahlung
Auszahlung



 



318.800,00



 



 



 

 

Alle Beträge in EUR

ALLRIS® Office Integration 3.9.2